Herr SONne

Darf ich sie noch einmal vorstellen. Das so wunderbar, so ergießend wärmende, so hell leuchtende Objekt am Himmel. Es war kein Atomtest aus Nordkorea. Keine Rakete vom kleinen  Kim. Es war die Sonne. Herzlich willkommen zurück.

Die Sonne lacht
Die Sonne lacht

Tage danach kann ich noch immer behaupten. Es war ein schöner Tag. Es war Samstag. Es war Fußball-Bundesliga. Die Sonne schien und das Leben im freien begann. Keine kalte Stehplatzkurve mehr, kein Schnee und kein Matsch. Frustriert und frierend in der Kurve stehen? Aus und Vorbei. Das frieren zumindest

Am letzten Samstag war es eine innere Explosion

Die Laune katapultierte mich in ein vergessenes Leben zurück, der Ball, der rollte auf einem strahlenden Grün. Die Abwehr stand, ein Westermann ohne Binde, dafür jetzt mit mehr Stil. Unser Adler vom lauen Lüftchen getrieben, ein Kapitän mit zwei Kapitänsbinden in wenigen Tagen. Zudem ein  Son, der an diesem Sonnentag, zu einem Sonnenkönig wurde.

Der Support getrieben von dem goldenen Stimmungsaufheller am Himmel, energisch und Laut. Ausdauernd und abwechselnd. Die Kurve von unten bis oben, von links nach rechts, eine Einheit an diesem Tag. Wir schrien die Mannschaft nach vorne mit voller Lust. Die Kehlen wurden trocken und manch einer ächzte nur noch vor trockenem Mund. „Wir wollen euch siegen sehen“.

Es war kein Leckerbissen, dafür Kampf. Ein Zweikampf da und eine Grätsche dort. Zwei Geistesblitze und ein Mann im Abschluss mit einem Sonnigen Tag. Der Tag ist diesmal so schnell erzählt. Kein Gemecker, aber auch kein übertriebenes Lob. Die Sonne war an diesem Tag der Star.

Keine Kälte und kein Frust, dafür Wärme und drei Punkte. An diesem Tag war alles schön. Seine Freunde im Stadion um einen gescharrt, ein glühendes Herz und ein kaltes Bier. Die Sonne im Auge und auf der sich fragenden Haut. „Was ist das denn?“.

Schon wieder Vergessen die Pleiten. München und Freiburg. „War was“? Europa schon wieder sooo nahe. Ein Pünktchen und die Sonne scheint. Schon drehen die Ersten wieder durch. Die ersten Schreie nach Europa sind wieder da. Ein Teufelskreis.

Noch 5 Spiele. Noch 15 Punkte. Ein verrückte Saison neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Die Haare so grau wie selten zuvor.

Doch schreien nächste Woche wieder alle im Chor. „Wir gehen voran als euer 12. Mann, durch Regen und Wind, durch Sturm und Schnee, Hsv Olé“. Und das sogar bei Sonnenschein.

IMAG0178

Der nächste Karnevalist wartet. Düsseldorf gastiert im Volkspark. Macht es wie die Sonne liebe Herren. Einfach strahlen, einfach spielen. Fußball kann so einfach sein. Kämpfen und siegen. NUR DER HSV.

Der letzte Satz gehört  Peters Sohn. Er fragte so lapidar: „Können wir das Dach mal abschrauben?“. Das nächste Mal bestimmt, kleiner Fan.

Sonnige Grüße,
Christian E.

IMAG0181IMAG0172IMAG0186IMAG0185

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s