Fußballwoche Ausgabe 9

Eine englische Woche neigt sich dem Ende zu. Fußball satt. Eine zufriedenstellende Woche. Sonntag beginnt die Vorbereitung – der erste Advent steht vor der Tür.  „Adventus Domini“, die  „Ankunft des Herrn“ steht uns  bevor. Ich warte. Besinnen sich nun alle? Ist das die Zeit der Hoffnung und der Erlösung derzeitiger Probleme? Das Gute und das Böse besinnen sich. Das wäre was.

Bundesliga

Abendspiel und Flutlicht. 148 tollkühne Fans der TSG Hoffenheim wagten sich am Mittwochabend tatsächlich nach Nürnberg. Mit dem Motto: „In Nürnberg machen wir einen drauf“. Respekt. Da sind Auswärtsfahrten schnell geplant. Die Busunternehmen im „El Dorado der Auswärtsfahrer“.
Wolfsburg geht es da nicht besser. Mittwochabend 20 Uhr. Spätschicht im VW Werk. Schade, ihr habt was verpasst. ArangoAEL.

http://www.youtube.com/watch?v=lnnq_vkzct8

Bayern München siegte in Freiburg und wurde zum 18- mal Herbstmeister. Dortmund patzte gegen Düsseldorf und liegt nun 11 Punkte hinter München. Leverkusen nun auf Platz 2 und hat berechtigte Hoffnungen vom Vizetitel zu träumen. Bremen verliert Federn. Düsseldorf und Mainz: Karneval und Fastnacht, der Rhein in Flammen. Hamburg durfte jubeln, staunen und wieder jubeln. Für mich die schönste Erkenntnis in dieser Woche. Auf Wiedersehen: Augsburg und Fürth im freien Fall.

Was sonst noch die Woche passierte.

Miroslav Klose

„Ich hätte keinen besseren Klub finden können“ und „Unsere Mannschaft hat viele Talente und kann jeden schlagen“. Eine Lobeshymne auf seinen Verein – Lazio Rom. Auf Platz 5 und mit 6 punkten Rückstand auf Juventus Turin in der Serie A darf man von mehr träumen. Rom liegt ihm zu Füßen. Was Julius Cäsar nicht schaffte, packt ein Junge aus der Pfalz. Er dankt es mit 8 Toren in der laufenden Spielzeit. Immer weiter. Viel Glück.

David Beckham

Zeit heilt alle Wunden. „Wir wollten lediglich 100 Prozent Bekenntnis zum Verein sehen – und das war in den ersten beiden Jahren fraglich“, Brian Lynch über David Beckham. 4 Jahre später: Samstagabend in LA gegen Houston Dynamo. Das Finale um die US-Meisterschaft. Wird es sein Abend?

Karriereende? Nein. Angebote gibt es zahlreich: „Überraschung“  China soll Interesse haben und Australien ebenso. Vereine wie Paris St Germain und dem AS Monco sollen ebenfalls um die Dienste von D.B buhlen. Aus der Heimat wird gemeldet. Die Queens Park Rangers aus London, dem Tabellen 17-ten der englischen Premier Legaue sollen auch ganz heiß sein. Die letzten Worte aus LA: „Ich habe hier alles erreicht als Spieler und Botschafter“. Gute Reise Herr Beckham.

Marco Marin

Der FC Chelsea machte im Juli dieses Jahres den Toptransfer, und verpflichtete für 8 Millionen Euro Marko Marin von Werder Bremen. Eine Größe wie Götze und Reus – doch leider nur am Maßband.

Ralf Benitez, der neue Coach von Chelsea London sagte über seinen Reservisten in Dauerstellung. „Ich denke nicht, dass er verzweifelt ist. Er hat sehr gut trainiert“ und „Er war eine Weile verletzt, aber ich kenne ihn. Er ist ein guter Spieler, den ich von Werder Bremen kenne“. Na dann. Wird sein Stern endlich aufgehen. Samstag – Auswärtsspiel bei West Ham United.

U21 aus Deutschland

Und völlig unbemerkt war am  Mittwoch in Tel Aviv die Auslosung zur kommenden U21 Europameisterschaft 2013 in Israel. Gruppe B: Spanien, Holland, Russland und Deutschland. Doch: Aufatmen –  Es ist eine Todesgruppe. Mit Marc Hornschuh, Moritz Leitner und Leonardo Bittencourt stehen 3 Akteure vom „Todesgruppenerster“ , Borussia Dortmund im Kader.
Holt den Pokal nach Hause.

Wahl zum Weltfußballer

Lionel Messi – Christiano Ronaldo und Andres Iniesta wurden auserkoren um an der „Wahl  zum Weltfußballer“ am 7 Januar in Zürich beizuwohnen. Wird es zum vierten Mal in Folge Lionel Messi? Wird  Christiano Ronaldo erneut zweiter  Sieger? Möge der Dritte im Bunde gewinnen.

Lobende Worte

Glückwunsch an Eintracht Braunschweig zur Herbstmeisterschaft in Liga 2 – bitte aufsteigen. Glückwunsche an Bastian Schweinsteiger, Mesut Özil, „Fips“ Lahm, Manuel Neuer , Mats Hummels und Frank Ribery. Die Vorentscheidung zur Wahl in die Weltelf steht bevor, und ihr seid nominiert. Ich bin Stolz auf euch. Am 7. Januar in Zürich wissen wir wer ins „IFA FIFPro World XI 2012“ geschafft hat. Applaus.

Glückwunsch an die, die stumm blieben.  Egal, ob  80000 oder 40000 tausend Kehlen ruhten. Es war beeindruckend wie gehorsam man  ist. Geglückter Start zu 12:12 „ohne Stimme keine Stimmung“.

Ein Lob an den Organisator des Bundesliga Spielplanes. „Wieso im warmen August spielen, wenn es auch im kalten November unter der Woche geht“. Flutlichter sind keine Wärmelampen. Tote gab es bisher auch noch keine – überlegen – alles gut.

Auf ein erfolgreiches Wochenende. Kämpfen und siegen, Jungs.

Christian E.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s