Wochenrückblick 1/2013

In der Fußball Bundesliga ist Winterpause. Doch, wo ist der Winter? Die Kirschblüten blühen schon im Januar und  Schnee ist nicht in Sicht. Die Fußballplätze leuchten in sattem Grün, liegen bespielbar, doch alleine dar. Kein Winter und kein Fußball. Die ersten Vögel zwitscherten mir am Donnerstagmorgen schon entgegen und es kam mir  vor wie ein Morgen im Frühling.  Dabei ist Weihnachten und Silvester gerade erst um.  Noch 13 Tage verbleiben liebe Fußballfreunde und dann heißt es wieder: das Runde muss ins Eckige.

Mein Verein – der Hamburger Sport Verein weilt in Abu Dhabi. Der Kader ist vollständig und alle Spieler sind wohlauf. Es kann trainiert, studiert und geübt werden. Die Freude auf den Anpfiff in Nürnberg steigt. Der Stimmungsboykott wurde beendet und es darf wieder von Beginn an gesungen und getanzt werden.  Die Bundesliga ruht, doch die Randgeschichten leben weiter. Hier meine Zusammenfassung der letzten Tage.

Die „Van der Vaarts“

An Weihnachten war die heile Welt noch in Ordnung. Auf Facebook wurde ein gemeinsames  Foto gepostet und die „Van der Vaarts“ schienen  glücklich und zufrieden vor einem Weihnachtsbaum zu stehen. 7 Tage später und spät am Abend von Silvester, knallten wohl nicht nur die Korken. Das neue Jahr – ein Trennungsjahr? Was soll man sagen als neutraler Beobachter? Mir egal? Die Bildzeitung wieder an erster Stelle und mit der Überschrift des bisherigen Jahres: „Was wird aus Damian, wenn die Eltern arbeiten müssen“.  Da hatten wir es wieder. Das arme Kind, das Leid unserer Gesellschaft. Liebe Verfasser dieser Überschrift: Wer passt auf eure Kinder auf, wenn ihr arbeiten seid? Die Omas und Opa, eure Geschwister, eine Pädagogin in einer Kita oder eine Tagesmutter im heimischen Heim. Was dachtet ihr?

Kevin „Prince“ Boateng

Der Herr der ausgefallenen Frisuren und das Feindbild von Michael Ballack. Die einen mögen ihn und die anderen mögen seinen Bruder. Beim letzten Freundschafstkick seines Vereines dem AC Mailand bei Pro Patria, verließ er in der 26 Minute das Spielfeld. Da er und andere dunkelhäutige Spieler mit Affenlauten beleidigt wurden, verließ zuerst Kb das Spielfeld und die komplette Mannschaft tat es ihm gleich. Italiens Nationaltrainer, Cesare Prandelli sagte in einem Interview dazu: „Italien muss wachsen und entschlossener gegen Rassismus vorgehen“ und „Der AC Mailand hat sich fantastisch verhalten.“ Ja, liebe Italiener. Wirkt bei dem oder anderen noch die Ära Mussolini und Hitler nach? Der Krieg ist um liebe Italiener. Aufwachen.

Herr Rettig lädt zur großen Runde

Seit dem 1. Januar ist Andreas Rettig nun Offiziell Geschäftsführer der deutschen Fußballliga. Die Süddeutsche titelte: „Rettig: ein Mann mit Grasgeruch“.  Kiffen sie Herr Rettig? Sie scheinen mir Sympathisch.

In einem Interview mit dem Spiegel sagte er, wie er sich seinen Weg vorstellt. Direkt aber kompromissbereit und den Gesprächsdialog suchend. Zum Thema Sicherheit in deutschen Stadien: „Es reden zu viele über Sicherheit, die mit dem Schirm überm Kopf vom VIP-Parkplatz auf die guten Plätze eskortiert werden“. Attacke Herr Rettig. Weiter: „Nehmen Sie den Platzsturm in Düsseldorf“ – da gingen Bilder um die Welt, die als Symbol für Gewalt gewertet wurden. Dabei gab es gar keine Gewalttaten. Das war ein Ausdruck von Freude, auch wenn Platzstürme und der Gebrauch von Pyrotechnik natürlich grundsätzlich zu verurteilen sind.“ Er habe nichts gegen die Ultra-Bewegung. Im Gegenteil. „Aber dort, wo sie sich als Fan-Elite versteht, die mehr Rechte, als andere für sich reklamiert und das Stadion als rechtsfreien Raum definiert, endet mein Verständnis.“ ein guter Start. Sein Plan: selektive Wahrnehmung aufzubrechen und aus der Vogelperspektive auf die Probleme zu schauen“.

Schön gesprochen Herr Rettig. Ein Mann mit Verstand und Grasgeruch. Viel Erfolg.

Neues vom Menschenhandel

Der VFL Wolfsburg, Marktführer im Bereich „Menschenhandel“ schlug wieder zu und erwarb sich die Dienste von Ivan Perisic. 7,5 Millionen Euro zahlt der Werksklub an den amtierenden deutschen Meister, Borussia Dortmund. Wie überredeten die Verantwortlichen des VFL, Herr Perisic wohl? Linke Außenbahn, Millionengehalt und ganz viele Titel? Viel Glück in Wolfsburg. Auf Schalke  ist auch eine Menge los.  Marco Höger verlängerte seinen Vertag vorzeitig bis 2016 und der kleinste im Team sagt “ Goodbye Gelsenkirchen“. Lewis Holtby wird sich seinen Kindheitstraum erfüllen und an die „White hart lane“ was übersetzt: „die Gasse zum weißen Hirschen“ bedeutet, wechseln. Die Tottenham Hotspurs haben das Rennen gemacht.  Die Schalker Seele kocht bei den einen und die anderen zeigen Verständnis. Es ist also wie immer.  Die Glitzermetropole München hat seinen nächsten Star der Ersatzbank verpflichtet.  Jan Kirchhoff von Mainz 05 wechselt spätestens im Sommer vom Rhein an die Isar. Aus Karneval wird Lederhose. Ist nicht schon mal jemand aus einer Karnevalsstadt nach München gewechselt? Wie heißt er …Prinz … ich komme nicht drauf. Viel Glück Herr Kirchhoff zum  Sprung vom aktiven, zum stillen Teilnehmer. Stuttgart: was ist los mit Bruno Labbadia? In Stuttgart warten sie auf seine Vertragsverlängerung und  worauf wartet Herr Labbadia? Wartet er auf bessere und utopische Angebote, wie vielleicht von den Bayern? Haha, die Bayern. Unterschreiben Sie lieber.

Man liest es. Auch wenn der Ball nicht rollt,. Die Geschichten die rund um die Bundesliga mit ihren Stars und Sternchen, Trainern und Fans passieren bedeuten nie Stillstand. Es gibt immer was zu Reden und zu bestaunen. Die Bundesliga, unser liebstes Kind.  Ich warte auf den Anpfiff. Erster Stopp: Nürnberg. Ich bin vor Ort.  NUR DER HSV

Kämpfen und siegen.

Christian E.

Ein Gedanke zu “Wochenrückblick 1/2013

  1. Pingback: Die Blog- & Presseschau für Montag, den 07.01.2013 | Fokus Fussball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s